Mollart: Innovativ mit SAP Business One

Mollart Engineering Ltd hat seinen Umsatz seit der Einführung von SAP Business One um 14 Prozent gesteigert. Mit ergänzenden Anwendungen des SAP-Partners IIS kann das Unternehmen größtmöglichen Nutzen aus der Softwarelösung ziehen.

Mollart Engineering ist ein führendes Unternehmen im Bereich Tiefbohren, das auf dem internationalen Markt einen ausgezeichneten Ruf genießt. Der Name Mollart steht für professionelles Design sowie für fachkundige Entwicklung und Produktion von Werkzeugen. Das vor 85 Jahren gegründete Familienunternehmen beliefert heute Kunden aus den Branchen Luftfahrt, Automobil, Rüstung, Erdöl, Kernkraft, Halbleiter und Telekommunikation.

Vor drei Jahren stellte die Geschäftsführung fest, dass zur Abwicklung des Tagesgeschäfts eine hochwertige Softwarelösung benötigt wurde. Zuvor hatte Mollart ein Unternehmen übernommen, das mit SAP Business One arbeitete. Schnell wurde klar, welche Vorteile eine unternehmensweite Einführung der Software bieten würde. Mike Pragnell, Betriebsleiter von Mollart, beantwortete SAP einige Fragen zur Einführung von SAP Business One.

Welches System haben Sie vor der Einführung von SAP Business One genutzt?

Das Produkt, mit dem wir gearbeitet haben, war im Prinzip eine Green-Screen-Anwendung, die dafür optimiert war, eine Microsoft-Windows-Lösung bereitzustellen. Wir haben das System in drei unterschiedlichen Geschäftsbereichen genutzt, die unabhängig voneinander arbeiteten.  Das bedeutete auch, dass wir drei separate Datenbanken hatten, die jeweils wichtige Unternehmensinformationen enthielten.

Auf welche Probleme waren Sie gestoßen, bevor Sie sich für SAP Business One entschieden?

Das System, das wir benutzt hatten, war veraltet und sollte ersetzt werden. Also entschlossen wir uns, nach einer umfassenden ERP-Lösung zu suchen, die alle Geschäftsbereiche in einer Datenbank vereint und unsere unterschiedlichen Fertigungsanforderungen bewältigen kann. Zufällig hatte Mollart ein Unternehmen übernommen, das bereits mit SAP Business One arbeitete. Weil uns das System auf Anhieb gefiel, beschlossen wir, es in einem unserer Geschäftsbereiche zu testen. Von da an nahmen die Dinge ihren Lauf.

Welche Vorteile hat SAP Business One Ihrem Unternehmen gebracht? Konnten Sie Ihre Kosten seit der Einführung reduzieren?

In den Geschäftsbereichen, in denen wir die Lösung implementiert haben, arbeiten wir nun mit einer viel benutzerfreundlicheren Oberfläche. Außerdem lässt sich das System mit verschiedenen Drilldown-Menüs kombinieren. Gemeinsam mit IIS haben wir zudem intensiv daran gearbeitet, genaue Kalkulationen durchzuführen. Wir erwarten deshalb, im nächsten Geschäftsjahr exaktere Auftragskalkulationen erstellen zu können. Davon wird das gesamte Unternehmen profitieren.

Hat sich die Skalierbarkeit ihrer Fertigungsabläufe verbessert?

Ja. Wir konnten unseren Umsatz seit der Einführung von SAP Business One vor zwei Jahren um etwa 14 Prozent steigern.

Wie hat SAP Business One Ihnen bei der Verwaltung Ihres Bestands geholfen? Welche Verbesserungen konnten Sie erzielen?

Wir haben jetzt eine größere Kontrolle über unseren Bestand und können leichter entscheiden, was aufgestockt werden muss.

Wie hat sich Ihre Effizienz und Produktivität insgesamt entwickelt?

Die Erstellung von Marketingdokumenten ist jetzt deutlich einfacher. Zudem arbeiten wir in allen Geschäftsbereichen genauer und es passieren weniger Fehler.

Mollart nutzt mehrere Anwendungen, die SAP Business One ergänzen. Inwieweit bereichern diese Add-ons Ihre ERP-Lösung?

Ohne das Fertigungs-Add-on (B1 Production) von IIS wären wir nicht in der Lage, SAP Business One für unseren Herstellungsprozess zu nutzen, da die Anwendung geschäftsspezifische Funktionen umfasst, die wir zur Herstellung unserer Produktpalette benötigen.

Kürzlich erhielt Mollart den „Run Faster Award“ und wurde Mollart als die Firma ausgewählt, die sich am stärksten auf Innovationen konzentriert, offen für Veränderungen ist und SAP Business One optimal nutzt. Warum wurde Mollart Ihrer Meinung nach ausgewählt?

Die Auszeichnung hat uns überrascht. Wir hatten immer das Gefühl, dass wir IIS zur Entwicklung einer Lösung drängen, die die Funktionen bestimmter SAP-Business-One-Anwendungen aufweist. Im Rahmen der IIS-Showcase-Veranstaltung in Dublin trafen wir jedoch auf andere Nutzer und merkten schnell, dass wir SAP Business One wesentlich umfassender und intensiver nutzen als andere Kunden. Wir haben uns gefreut, dass unsere Arbeit anerkannt wurde, denn wir haben gemeinsam mit IIS an der Entwicklung der Anwendung B1 Production gearbeitet. Und wir sind davon überzeugt, dass auch andere Unternehmen von dieser Zusammenarbeit profitieren können.

IIS ist akkreditiertes Mitglied des Programms SAP Partner Quality.

 

Photo: Shutterstock

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>