Komplexe Bauprojekte: Start-up Sablono hat den Überblick

Egal ob Flughafen, Krankenhaus oder Bürokomplex: Große Bauprojekte in einem vorgegebenen Zeitraum umzusetzen, ist eine Herausforderung. Das Start-up Sablono hat dafür eine softwarebasierte Lösung mit SAP HANA entwickelt.

Oft spiegeln Zeitpläne die Komplexität der Projekte nicht wider. Deshalb kann auf Änderungen im zeitlichen Ablauf meist nur unzulänglich eingegangen werden. Nicht selten sind explodierende Kosten und eine verspätete Fertigstellung die Folge.

Mithilfe eines 3D-Gebäudemodells erstellt die BIMtime-Software von Sablono einen detaillierten Bauplan. Die Komponenten dieses Modells sind mit Sablono-zertifizierten Bauprozessen verbunden, die alle relevanten Informationen über die Prozesse enthalten. Diese Prozessinformationen stammen aus zertifizierten Vorlagen, die standardisierte Herstellungsverfahren für Bauteile beinhalten. Dadurch entsteht ein wesentlich genauerer Bauplan mit tausendfach größerer Detailtiefe, der auch Abhängigkeiten gewerkeübergreifend abbildet. Der Plan ist in allen Projektphasen mit dem Modell verbunden und wird automatisch aktualisiert.

„Baufirmen können die ursprünglichen Zeitpläne also leichter aktuell halten und Bauaufseher bekommen die Möglichkeit, den Fortschritt einer Baustelle detailliert zu überprüfen“, so Lukas Olbrich, Co-CEO der 2013 von einer Gruppe ehemaliger Studenten der TU Berlin gegründeten Sablono GmbH.

Optimales Controlling für reibungslose Abläufe

Fortschritte im Bauablauf werden von Controllern in digitale Checklisten eingetragen. Durch die Kombination manueller und berechneter Prognosen wird der Terminplan automatisch aktualisiert, was ein schnelles Reagieren auf unvorhergesehene Entwicklungen ermöglicht. Mit der Technologie von SAP HANA kann Sablono mehrere Projekte parallel und in Echtzeit analysieren. Auf diese Weise werden auch Muster in Bauprojekten erkannt sowie Nutzen und Genauigkeit der Prozessvorgaben überprüft.

Während der Zusammenarbeit mit dem SAP Innovation Center in Potsdam hatte das Team von Sablono die Gelegenheit, Schwierigkeiten und Verbesserungsmöglichkeiten mit Experten zu diskutieren. Die Analysedimensionen der Lösung haben sich als erheblicher Vorteil herausgestellt.

Denn Sablono will eine Plattform schaffen, die es ermöglicht, mehrere Projekte gleichzeitig zu managen, indem es die Daten jedes Bauprojektes sammelt. Gleichzeitig simuliert es optimale Ressourcenverteilungen, die auf dem ursprünglichen Zeitplan basieren. Ziel dieser Simulationen ist es, mehrere Kriterien wie zum Beispiel Dauer und Kosten eines Projekts detailliert zu analysieren und damit Verbesserungsmöglichkeiten aufzudecken. Auf der Baustelle profitieren Arbeiter von einem stets aktuellen Bauplan.

Dafür arbeitet das Start-up mit verschiedenen Bauträgern zusammen: „Aufgrund der sehr komplexen Vorgänge, die hier stattfinden, hoffen wir mit der Software alle Beteiligten zusammenzubringen und sicherzustellen, dass alle auf der gleichen Datenbasis mit demselben Wissen in einem System arbeiten“, meint Mathias Stieb, Senior Project Manager der KVL Bauconsult GmbH.

Mehr dazu im Video:

Quelle: YouTube

 

Bildquelle: Shutterstock

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>