SAP ist Technologiesponsor beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen

SAP ist zum dritten Mal offizieller Technologiesponsor des Concours Hippique International Officiel – kurz CHIO – in Aachen, der größten und renommiertesten Reitsportveranstaltung der Welt. SAP hat mit dem Veranstalter an mehreren Co-Innovationsprojekten zusammengearbeitet, um das Event für die Zuschauer durch Apps und Analysewerkzeuge noch besser erlebbar zu machen. Die Basis für diese Angebote ist die SAP HANA Technologie.

„Unser Ziel war es, Fans und Reitern mehr Informationen zum Geschehen zu geben. Für die Zuschauer wird der Wettbewerb dadurch noch anschaulicher, während die Reiter wertvolle Rückschlüsse auf ihr Training ziehen können. Außerdem wollen wir die Zuschauer spielerisch in das Geschehen einbinden, indem wir sie zur Interaktion einladen“, so Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH.

Zuschauer als Punktrichter

Mit der Funktion „Audience Judge“, die im Rahmen der von SAP unterstützten CHIO Aachen Event App bereitgestellt wird, können Zuschauer bei den Dressurwettbewerben und beim Voltigieren Sportler und Pferde parallel zu den offiziellen Wettkampfrichtern bewerten. Sie haben die Möglichkeit, ihre Ergebnisse mit der durchschnittlichen Bewertung des Publikums sowie dem offiziellen Ergebnis zu vergleichen und eine Zuschauerrangliste zu erstellen. Diese wird im Anschluss auch im Stadion präsentiert. Dank des Einsatzes der SAP HANA Cloud Plattform können Publikum, Reiter und Medien so die „Meinung der Vielen“ in Echtzeit verfolgen.

Erster offizieller Test des SAP Prototypen für Datenanalysen im Pferdesport

Der Prototyp SAP Equestrian Analytics bietet eine Plattform, um neue, mittels eines für den Reitsport entwickelten sogenannten Datenloggers gewonnenen Sensordaten der Geländeritte digital zu präsentieren und zu analysieren. So können anschauliche Aussagen über die individuellen Routen der Reiter, Geschwindigkeit, Zeitunterschiede, das aktuelle Geländeprofil sowie Herzfrequenz der Sportler getroffen werden. In diesem Jahr können die Teilnehmer erstmalig diese Technologie nutzen, um spezifische Details ihrer Ritte zu erläutern, zum Beispiel die strategische zeitliche Aufteilung ihrer Ritte und Gründe für etwaige Abweichungen vom Plan. Ein Showcase führt die Daten mit dem Videobild der Helmkamera zusammen und nimmt die Zuschauer virtuell mit auf die Strecke. Aus der Perspektive des Reiters können sie die Route und einzelne Parameter des Rittes so verfolgen, als säßen sie selbst auf dem Pferd.

Interaktives Zuschauerquiz rund um den CHIO Aachen

Auf Basis der prototypischen SAP Enterprise Gamification Platform bietet das CHIO Aachen Quiz Zuschauern vor Ort und in der Ferne mehr als 600 spannende Fragen rund um das Event und den Reitsport, die über verschiedene Spiel-Levels zu beantworten sind, um am Schluss „CHIO Champion“ zu werden. Dabei lässt sich der eigene aktuelle Status auf der Bestenliste live verfolgen.

„Der CHIO Aachen bietet für SAP die perfekte Arena, unsere technologischen Innovationen, einer ganz neuen Zielgruppe näher zu bringen. Wir können hier Prototypen testen, die sowohl Fans als auch Reitern ganz neue Einblicke bieten“, sagte Stefan Lacher, Leiter Technologie Sponsoring bei SAP. „Wir sind davon überzeugt, dass Zuschauer und Reiter von diesem Mehrwert gleichermaßen begeistert sein werden.“

Über den CHIO Aachen

Der CHIO Aachen ist das offizielle Nationenpreisturnier der Bundesrepublik Deutschland. Mit mehr als 350 Sportlern aus 30 Ländern, über 550 Pferden und mehr als 350.000 Besuchern ist es die größte Sportveranstaltungen Deutschlands und die größte internationale Pferdesportveranstaltung. In fünf Disziplinen tritt die Weltelite dieses Sports über zehn Tage in Einzel- und Mannschaftswettkämpfen an.

Sehen Sie dazu hier das Video.

Weitere Informationen zu SAP Sponsoring: www.sapsponsorships.com

Medienkontakt:
Kamila Joanna Laures, SAP SE, +49 (0) 30 41092-252, kamila.laures@sap.com

Foto: Shutterstock

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>