Energieversorger nutzen SAP Business One auf Basis von SAP HANA

Die IQone GmbH hat basierend auf SAP Business One und SAP HANA eine Lösung für mittelständische Energieversorger und Stadtwerke entwickelt. Damit steht nun dieser Zielgruppe erstmals eine flexible und kostengünstige SAP-Lösung zur Verfügung.

Der Energiemarkt in Deutschland lässt sich in zwei Kategorien einteilen: einerseits die großen Energieversorger wie EnBW oder E.on, bei denen die SAP mit ihrer Industrielösung für Utilities einen Standard gesetzt hat. Andererseits existieren viele kleine und mittlere Energieversorger oder Stadtwerke, die mit einer Vielzahl unterschiedlicher Lösungsanbieter arbeiten.

Der Trend im Energiemarkt geht zu einer Abspaltung kleinerer und mittlerer Stadtwerke von den Großen, wobei zusätzlich neue lokale Anbieter in den Markt eintreten werden. Eine weitere Herausforderung sind die regulatorischen Anforderungen, die sich bis zu zweimal jährlich ändern können. Ihre Abbildung und Implementierung erzeugt bei den im Markt befindlichen Lösungen einen enormen Beratungsaufwand. 

Dashboards und Auswertungen einfach erstellen

Das Ziel der IQone, einem Zusammenschluss erfahrener Berater aus dem Utilities-Umfeld,  war es, für diesen Markt eine neue mittelstandsgerechte, dennoch einfach zu bedienende und preisgünstige Lösung zu erstellen. Die Berliner nutzten bei der Entwicklung die intuitive und kostengünstige Lösung SAP Business One auf Basis der neuesten Datenbanktechnologie SAP HANA. Neben einer guten Performance in der Echtzeitbearbeitung stellen auch die einfachen Werkzeuge zur Erstellung von Dashboards und Auswertungen einen Vorteil dieser integrierten Datenbank dar. Den Anwendern von IQone stehen alle Funktionalitäten in SAP Business One zur Verfügung, von CRM über ERP, ein umfassendes Service Management bis hin zu einem mittelstandsgerechtem Finanzwesen, einem Forderungsmanagement und einer integrierten Anlagenbuchhaltung.

Alle Informationen auf einen Blick

Das Process Management Center leitet die Anwender intuitiv durch die notwendigen energiewirtschaftlichen Prozesse. Alle Informationen lassen sich auf einen Blick erfassen. Dank der Integration in SAP Business One gibt es ein durchgängig integriertes CRM, erweitert um notwendige Funktionen und Felder für die Energiewirtschaft. Mit dem Vertragswesen und innovativen Produktbaukasten der IQone lassen sich neue Tarife einfach ändern oder erstellen. Der wichtigste Prozess in dieser Branche – die Marktkommunikation mit den Kundenwechselprozessen – ist weitgehend automatisiert und in das Aktivitäten-Management von SAP Business One integriert.

Massenabrechnungen mit SAP HANA

Mit der performanten SAP-Datenbank HANA lassen sich Massenabrechnungen zeitgerecht und schnell durchführen. Durch die Nutzung weiterer Standards wie Crystal Reports (zur einfachen Erstellung von Auswertungen und Formularen), Enterprise Search (zur Suche auch in unformatierten Texten und Dokumenten) und in naher Zukunft von Predictive Analytics (einfache Modellierung von Vorhersagemodellen wie Stromverbrauch) bietet die Lösung dem Nutzer neue Möglichkeiten – alles mit einer integrierten Datenbasis.

Weitere Funktionen, die ohne Lizenzmehrkosten zur Verfügung stehen: Anlagenbuchhaltung, Service, Einkauf, Materialwirtschaft. Das System ist mehrmandantenfähig und bietet damit auch eine geeignete Plattform für Shared-Service-Anbieter, die im Rechenzentrum mehrere kleine und mittelständische Energieversorger betreiben. Weitere Qualitätsservices zur Absicherung der Projekteinführungen befinden sich gerade in der Entwicklung. Neben der freigegebenen Lösung für die Vertriebsseite stehen die Funktionen zur EEG-Abrechnung und die Netzabwicklung kurz vor der Fertigstellung.

Bildquelle: Shutterstock

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>