SAP fördert Innovation durch offenes Partnernetz

In enger Zusammenarbeit mit einem aktiven und offenen Partnernetz bietet SAP Kunden, Partnern, Start-ups und Entwicklern weltweit die Möglichkeit, auf der SAP-HANA-Plattform so einfach wie nie Innovationen zu entwickeln.

Durch strategische Kooperationen mit Partnern wie Red Hat, IBM, HP und VMware sowie Start-ups plant SAP, ihren Kundenmehr Wahlmöglichkeiten, reibungslose Implementierungen sowie vereinfachte IT-Umgebungen anzubieten. Kombiniert mit den Funktionen von SAP HANA können Kunden ihre Geschäftsprozesse optimieren. Die Ankündigung erfolgte auf der SAPPHIRE NOW, die vom 3. bis zum 5. Juni in Orlando/Florida stattfindet.

Red Hat Enterprise Linux jetzt für SAP HANA zertifiziert

Durch die Zertifizierung für die Nutzung auf Red Hat Enterprise Linux, einschließlich Intel-Ivy-Bridge-Unterstützung, hat SAP die Betriebssystemoptionen für SAP HANA ausgeweitet. So können Kunden auch unter Beibehaltung der IT-Architekturen ihrer Wahl die Unternehmensleistung steigern und Innovation vorantreiben.

Darüber hinaus plant SAP, die Vorteile von Red Hat Enterprise Linux for SAP HANA auf dem Amazon Web Services (AWS) Marketplace für jene Unternehmen verfügbar zu machen, die die Leistungsfähigkeit der Public Cloud für ihre Anforderungen im Bereich des Datenmanagements nutzen möchten. SAP und Red Hat arbeiten gemeinsam daran, Red Hat Enterprise Linux for SAP HANA für SAP-Kunden, die in der AWS-Cloud arbeiten, bereitzustellen.

„Wir arbeiten zusammen mit SAP an der Bereitstellung von Red Hat Enterprise Linux for SAP HANA, um die Verbreitung von SAP HANA weiter voranzutreiben“, sagt Jim Totton, Vice President und General Manager, Platform Business Unit, Red Hat. „Zum ersten Mal haben SAP-Kunden bei der Einführung von Echtzeit-Lösungen für Datenmanagement und Anwendungen nun eine Wahl zwischen verschiedenen Systemplattformen.“

Systemtest- und Evaluierungsprogramm für SAP HANA auf IBM Power

SAP und IBM kooperieren weiterhin eng mit der Zielsetzung, SAP HANA zusammen mit IBM-Power-Technology betreiben zu können, einschließlich POWER7+ und des kürzlich eingeführten POWER8-Systems auf Linux. Kunden sollen die Möglichkeit erhalten, ihre betriebsnotwendigen SAP-Anwendungen auf IBM-Power-Systemen zu betreiben. SAP und IBM haben heute ein Test- und Evaluierungsprogramm für ausgewählte Kunden angekündigt. In dessen Rahmen können diese Kunden SAP HANA auf IBM-Power-Systemen mit Suse Linux testen, um vorhandene IT-Infrastrukturen zu nutzen und gleichzeitig Innovation dank Technologien wie SAP HANA voranzutreiben.

„SAP und IBM können auf eine langjährige Technologiepartnerschaft zurückblicken, und wir freuen uns, diese Partnerschaft nun mit dem Test- und Evaluierungsprogramm für SAP HANA auf Linux und IBM-Power-Systemen weiter auszubauen“, sagt Doug Balog, General Manager, Power Systems, IBM Corporation. „IBM-Power-Systeme bauen auf einer offenen Server-Plattform auf, die von Grund auf dahingehend konzipiert ist, gewaltige Datenmengen mit einer nie dagewesenen Geschwindigkeit zu verarbeiten. Wir sind der Überzeugung, dass diese Kombination den Kunden als Katalysator für offene Innovation dienen kann und sie in die Lage versetzt, ihre Prozesse auf der Grundlage neuer Erkenntnisse aus Daten zu optimieren.“

HP ConvergedSystem 900 jetzt für SAP HANA zertifiziert

Das neue HP ConvergedSystem 900 for SAP HANA wurde von SAP zertifiziert und soll 12 Terabyte an Daten in einem einzigen Memory-Pool vereinen, um Kerngeschäftsanwendungen noch leistungsfähiger zu machen. Die anvisierte Markteinführung dieser Lösung ist das Ergebnis einer gemeinsamen Innovationsinitiative von HP und SAP mit dem Namen „Project Kraken“. HP CS 900 for SAP HANA ist als massiv skalierbares System geplant, das Kunden die Möglichkeit gibt, riesige und vielfältige Datenmengen in einem einzigen System zu verwalten und zu analysieren. Dadurch werden Geschäftsentscheidungen in Echtzeit möglich. Dank der flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten des Systems und seiner Hochverfügbarkeit können Kunden betriebsnotwendige Anwendungen auf einer zentralen Plattform zusammenlegen. Somit werden Kosten gesenkt und die IT-Umgebung vereinfacht.

„Unternehmen führen SAP HANA ein, um Geschäftsentscheidungen auf der Grundlage riesiger Datenmengen und in Echtzeit treffen zu können. Sie sind jedoch von ihrer Infrastruktur her hinsichtlich Skalierbarkeit und Verfügbarkeit eingeschränkt“, sagt Tom Joyce, Senior Vice President und General Manager, Converged Systems, HP. „Mit HP ConvergedSystem 900 for SAP HANA will HP Kunden bei ihrer Geschäftstransformation mit SAP HANA mit einem System unterstützen, das für die größten und wichtigsten Arbeitslasten optimiert ist.“

SAP HANA auf VMware vSphere 5.5 allgemein verfügbar

SAP HANA auf VMware vSphere 5.5 ist ab sofort für Single Virtual Machine (VM) auf einem dedizierten, für SAP HANA zertifizierten Server für den Produktiveinsatz allgemein verfügbar. SAP bietet mit kontrollierter Verfügbarkeit auch das Szenario mehrerer virtueller Maschinen auf für SAP HANA zertifizierten Servern für den Produktiveinsatz. Kunden können ihre Rechenzentren von Grund auf neu gestalten und wesentlich vereinfachen – für eine schnellere Wertschöpfung, eine höhere Service Level und geringere Gesamtbetriebskosten.

Start-up-Unternehmen liefern Lösungen auf der Basis von SAP HANA

Das SAP-Startup-Focus-Programm zielt auf den Einsatz der SAP-HANA-Plattform über die Grenzen des traditionellen SAP-Partnernetzes hinaus ab. Das Programm stellt Start-ups den Zugriff auf Technologien, Support und Ressourcen bereit, die für die Entwicklung neuer Anwendungen auf der Basis von SAP HANA bzw. das Portieren bereits vorhandener Anwendungen erforderlich sind. An dem Programm nehmen derzeit über 1.500 Start-ups teil. Mehr als 100 validierte Lösungen für viele Branchen stehen für SAP-Kunden zum Testen und zum Kauf bereit. In diesem Jahr haben mehr als 20 Kunden Start-up-Lösungen erworben und den beteiligten Start-ups einen Umsatz von über 10 Millionen US-Dollar beschert.

„Bevor wir vom SAP-Startup-Focus-Programm gehört hatten, waren wir sehr skeptisch, was die Zusammenarbeit mit einem Softwareriesen wie SAP angeht. Nachdem wir den Schritt gewagt hatten, kann ich mit Freuden berichten, dass alles wunderbar geklappt hat. Das SAP-Team hat uns dabei unterstützt, an die richtigen Leute im Unternehmen heranzukommen, und dafür gesorgt, dass es für alle Beteiligten eine Win-win-Situation war“, sagt Dan Somers, Gründer und CEO von Warwick Analytics. „Mit SAP HANA können wir unser Angebot für die Ursachenanalyse für Kunden im Fertigungsbereich optimieren. Wir hatten früher einen Offline-Batch-Prozess mit einer Ausführungsdauer von 36 Stunden. Mit SAP HANA dauert der Prozess lediglich 35 Sekunden.“

SAP HANA Marketplace

Der SAP HANA Marketplace ist eine Online-Plattform und ein Handelsnetz aus Kunden, Partnern, Start-ups und Entwicklern sowie ein zentraler Bestandteil der Cloud-Vision von SAP. Der SAP HANA Marketplace ist ein zentraler Anlaufpunkt für Kunden zum Entdecken, Ausprobieren und Erwerben der SAP-HANA-Plattform sowie von Anwendungen auf der Basis von SAP HANA, die von der SAP-Community bereitgestellt werden. Kunden können eine umfassende Auswahl von branchen- oder bereichsspezifischen Lösungen entdecken, von den neuesten Marketing- oder Supply-Chain-Anwendungen bis hin zur SAP HANA Cloud Platform, die über ein Monatsabonnement erworben werden kann. Über den SAP HANA Marketplace können Partner und Entwickler ihre Anwendungen auf der Basis von SAP HANA umgehend veröffentlichen und einen eigenen Online-Auftritt pflegen, um ihre Innovationen zu vermarkten.

„Der SAP HANA Marketplace ist für Partner ein effektives und überzeugendes Argument für SAP-HANA-Lösungen, da es den Zugriff auf die weltweite SAP-Kundenbasis ermöglicht“, sagt Sanjiv Gupta, President und CEO von OpsVeda Inc. „Er ist effizient, einfach und sofort einsatzfähig.“

Weitere Informationen wie Neuigkeiten und Berichte von der SAPPHIRE NOW finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und @SAPInMemory.

Weitere Informationen und zusätzliche Berichte von der SAPPHIRE NOW finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

 

Veranstaltungshinweis: SAPPHIRE NOW
Mit der SAPPHIRE NOW bietet SAP seinen Kunden, Partnern und potenziellen Neukunden die Möglichkeit, sich mit Kollegen, Teilnehmern und Meinungsführern aus der ganzen Welt auszutauschen. Die Teilnehmer dieser internationalen Kundenmesse, die vom 3. bis 5. Juni 2014 in Orlando, Florida, stattfindet, können die Veranstaltung vor Ort oder online verfolgen und miteinander durch neueste Social-Media- und Community-Technologie in Kontakt treten. Auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie SAP seine Produktstrategie umsetzt und Unternehmen überall auf der Welt dabei hilft, mehr zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sapphirenow.com. Folgen Sie SAPPHIRE NOW auf Twitter unter @SAPPHIRENOW und lesen Sie im SAP News Center unter www.news-sap.com die Beiträge zur Veranstaltung.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 258.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Cathrin von Osten, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 39 08, cathrin.von.osten@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>