Einführung von SAP Mobile Apps kurbelt Absatz an

Sollten Sie als SAP-Partner nach zusätzlichen Ressourcen zur Unterstützung Ihrer Verkaufsstrategie suchen, dann kontaktieren Sie auf jeden Fall Ihren Partner Service Advisor (PSA) vom SAP Partner Service Delivery (PSD). Die Abteilung SAP Partner Service Delivery hält absatzfördernde Tools und Initiativen bereit, mit deren Hilfe sich leicht in neue Technologien einsteigen lässt, die zur jeweiligen Geschäftsstrategie passen. Sei es SAP HANA, Cloud-Computing, mobile IT oder eine der vielen weiteren SAP-Innovationen: PSD bietet den entsprechenden Zugang zu Experten, Schulungen, Demos, Tools sowie Marketing- und Vertriebsunterstützung. So können sich Teams auf Kundengespräche vorbereiten oder fachkundige Implementierungen realisieren, wodurch die Kundenzufriedenheit steigt.

Im Mai 2013 hat PSD die Kampagne SAP Mobile Apps Adoption gestartet. Sie unterstützt Partner beim Vertrieb von mobilen Apps, die für komplexe Prozesse entwickelt wurden, unter anderem SAP Work Manager, SAP Inventory Manager, SAP CRM Service Manager und SAP Rounds Manager. Vorrangiges Anliegen der Kampagne war es, den SAP-Partner die Bedarfsgenerierung zu erleichtern, um eine Vertriebs-Pipeline für diese mobilen Anwendungen aufzubauen.

Atos IT Solutions and Services Ltd. im thailändischen Bangkok wollte mehr über die mobilen Anwendungen erfahren. Kevin Li, Advisor im Bereich Partner Service und David Zeng, Spezialist für mobile IT bei SAP PSD, stellten sicher, dass Atos über alle notwendigen Informationen und SAP-Ressourcen verfügte, um sein Angebot im hart umkämpften asiatischen Markt gut zu positionieren.

Atos wurde gleich aktiv und entwickelte sein Geschäft im Bereich der mobilen Anwendungen. Zum Jahresende hatte der Partner bereits eine solide Vertriebs-Pipeline in diesem Segment generiert. Teerapol Inkate, Vertriebsleiter bei Atos, bedankte sich bei Li und Zeng für ihre Unterstützung. Inkate ist überzeugt, dass die Bestrebungen sehr produktiv waren und die Vertriebsaktivitäten von Atos damit für 2014 sehr gut aufgestellt sind.

5 Tipps zur Absatzsteigerung – von SAP Partner Service Delivery

Warum lassen nicht auch Sie sich von SAP Partner Service Delivery dabei helfen, Ihr SAP-Geschäft in diesem Jahr anzukurbeln? Hier sind fünf Vertriebstipps für den Einstieg.

1. Bereiten Sie sich mit dem PEC auf effektive Vertriebsinteraktionen vor

Nehmen Sie sich die Zeit, sich im SAP Partner Enablement Center (S-User) umzusehen und sich dort über Expertengespräche, E-Learning-Angebote, Workshops, Präsenzschulungen sowie Tools und Ressourcen für den Vertrieb zu informieren, die Ihnen helfen, sich auf Verkaufsgespräche mit Interessenten oder Kunden vorzubereiten.

2. Nutzen Sie die SAP-Partnerdemo-Möglichkeiten, um erstklassige Demos durchzuführen

Erstklassige Demos sind ein wichtiges Mittel, um einen positiven Eindruck bei Interessenten zu hinterlassen. Dabei ist es allerdings wichtig, zum richtigen Zeitpunkt die richtige Demo einzusetzen, die dem Interessenten oder Kunden einen Nutzen bringt. Die Optionen von SAP On-Premise and Demo Cloud bieten Ihnen die entsprechende Auswahl, um im Verkaufszyklus die passenden Demos zu realisieren.

3. Bringen Sie die SAP Rapid Deployment Solutions zur Sprache

SAP Rapid Deployment Solutions (S-User) ermöglichen es den Kunden, sich den Nutzen von SAP-Lösungen in Form von kostengünstigen, skalierbaren Paketen zu erschließen, die vorkonfigurierte Software und Implementierungsservices kombinieren. Die Kunden erhalten die benötigten Funktionen und halten sich die Möglichkeit des späteren Ausbaus offen.

4. Nutzen Sie SAP-Vertriebstools, um den Lösungswert zu demonstrieren

Die SAP stellt eine Auswahl an hochspezialisierten Vertriebstools zur Verfügung, beispielsweise Lösungswert-Rechner, die Sie im Gespräch mit Interessenten und Kunden unterstützen. Ihr PSA berät Sie, welches die richtigen Tools für Ihre Kundenmeetings sind.

5. Sprechen Sie immer mit Ihrem Partner Service Advisor

Der für Sie zuständige PSA stellt für Sie den Kontakt zu Experten aus verschiedenen SAP-Abteilungen her und nennt Ihnen weitere SAP-Channel-Ressourcen und Möglichkeiten zur Absatzförderung.

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>