SAP stellt neue Innovationen für die SAP-HANA-Plattform in drei Dimensionen vor

Quelle: shutterstock

Quelle: shutterstock

Die SAP AG (NYSE: SAP) schlug heute ein neues Kapitel auf, in dem Attraktivität, Leistungsfähigkeit und Einfachheit im Vordergrund stehen – d. h. Fortschritte auf drei Ebenen, die alle auf die Verbesserung der Arbeit mit der SAP-HANA-Plattform ausgerichtet sind. Eine visuell ansprechende, intuitive und intelligente Benutzerführung mit SAP Fiori, vereinfachte Cloud-basierte Implementierungsoptionen für die SAP-HANA-Infrastruktur und leistungsfähige neue Funktionen im SAP HANA Service Pack 7 (SPS7) sind auf die Bedürfnisse des Echtzeit-Unternehmens für Kunden, Entwickler, Startups und Partner zugeschnitten. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen der SAP TechEd, die vom 21. bis 25. Oktober in Las Vegas stattfindet.

„Es ist einfach toll, Tausende Kunden, Startups, Partner und Entwickler und über eine Millionen Schüler und Studenten zu sehen, die tagtäglich mit SAP HANA arbeiten“, meint Dr. Vishal Sikka, Vorstandsmitglied, Products and Innovation der SAP AG. „Mit diesem neuesten Release von SAP HANA haben wir nicht nur die Oberfläche für unsere Benutzer mit einem attraktiven Design verbessert, sondern auch den Zugriff auf alle leistungsfähigen neuen Funktionen der Plattform vereinfacht. Wir erreichen damit die nie dagewesene Möglichkeit, Datenmengen, die wir uns niemals hätten vorstellen können, In-Memory-SAP-HANA in Echtzeit auf 10.000 CPU-Cores zu verarbeiten. Damit machen wir buchstäblich das Unmögliche möglich. Wir nennen das den SAP-HANA-Effekt, und der verändert die Landschaft von Unternehmen überall.“

SAP hilft Kunden mit den Design Sevices bei der Entwicklung attraktiver Apps
Ausgehend vom Erfolg und der Nachfrage nach SAP Fiori führt SAP jetzt die User Experience (UX) Design Services ein, um dem Kunden den Ansatz des „Design Thinking“ nahezubringen. Die Services werden sich aus einem Team von professionellen Designern zusammensetzen, die dem Kunden im Rahmen eines innovativen und auf Zusammenarbeit basierenden Modells zur Seite stehen, um unter Beteiligung von tatsächlichen Endbenutzern ansprechende Benutzungsoberflächen für jede App oder Lösung zu entwickeln. Das Team wird innovative Designmethoden, einschließlich Design Thinking, User Research, Interaction Design und Visual Design zusammenbringen, um auf den Endbeutzer zugeschnittene Geschäftsszenarios und Apps zu entwickeln. Darüber hinaus wird das Team mit den Kunden zusammenarbeiten, um vorhandene SAP-Lösungen durch neue Benutzungsoberflächen zu erweitern und gemeinsame Innovationen oder auch völlig neue Apps und Lösungen zu entwickeln.

„Es gibt bereits Werkzeuge und Technologien, die ein benutzerorientiertes Design unterstützen”, sagte Ben Salter, Leiter des Bereichs „Enterprise Architecture and Application Development“ bei Valero Energy. „Jetzt müssen wir unsere Vorgehensweise ändern. Designkenntnisse werden immer wichtiger.“

Mehr schaffen mit weniger Mitteln: Vereinfachen der Entwicklungsumgebung für kundenspezifische Anwendungen
Mit SP 7 for SAP HANA wird die offene Umgebung für die Anwendungsentwicklung erweitert und sprachunabhängig gemacht. Die Entwickler können nun die Core Data Services (CDS) mit vorkonfigurierten Datenbibliotheken nutzen, um Wiederverwendbarkeit und rasche Entwicklung zu fördern.

Darüber hinaus wurde die Smart-Data-Zugriffstechnologie von SAP HANA um die Schreibfunktion erweitert und schließt nun auch Quellen wie Oracle und Microsoft SQL Server ein. Der Smart-Data-Zugriff sorgt auch für eine engere Hadoop-Integration über Hortonworks. Um die Datennutzung noch mehr zu erweitern, hat SAP auch die Möglichkeit geschaffen, kundenspezifische Dictionarys für die Textanalyse zu erstellen, wie sie für Geschäftsanwendungen benötigt werden.

Vereinfachung der geschäftskritischen Implementierung in Unternehmens-Rechenzentren

SAP HANA SP7 enthält neue Funktionen zur Unterstützung der HA/DR-Implementierung (High Availability/Disaster Recovery), wie Snapshots und Replay-Protokolle, sowie eine kaskadierende Systemreplikation für komplexe Multi-Host-Metro- und Stretch-Cluster-Konfigurationen. Die Verwaltungsumgebung wird weiterhin durch neue, einheitliche Installations-/Patching-Tool und das erweiterte Monitoring des Betriebs vereinfacht.

Neben der Auslieferung von SAP HANA als Anwendungspaket senkt die Anwendung SAP HANA Tailored Data Center Integration (passgenaue Integration von Rechenzentren) die Kosten, indem Unternehmensspeicher des Kunden wiederverwendet oder für neue Zwecke genutzt werden können. SAP-HANA-Kunden werden so in der Lage sein, ihre spezifischen Speicherkonfigurationen für SAP HANA mit den SAP-Partnern für Unternehmensspeicher und SAP-HANA-Anwendungen zu planen und zu validieren. Des Weiteren startet SAP das Pilotprogramm für die nächste Phase, die die Wiederverwendung und Einbeziehung des Enterprise Networking in das Design der SAP HANA Infrastruktur zum Ziel hat. Kunden, die an der SAP HANA Tailored Datacenter Integration interessiert sind, können weitere Informationen unter saphana.com finden.

SAP stellt neue Cloud-Infrastruktur-Services für den schnellen, kostengünstigen Zugriff auf SAP HANA vor
Als Reaktion auf die unbeständige Marktsituation von heute plant SAP die Einführung neuer, abonnementbasierte Optionen für die SAP-HANA-Infrastruktur vor, die eine einfachere, nur Minuten in Anspruch nehmende Implementierung ermöglichen. Kunden, Startups und Partner werden dann die Möglichkeit haben, die Infrastruktur mittels ihrer SAP HANA Lizenz direkt vom SAP HANA Marketplace aus aufzurufen. Die Skalierung, der Zugriff und die Bezahlung werden einfacher und sind auf die Kundenwünsche orientiert.

  • Geplant ist, dass die Infrastructure Services von SAP für Hauptspeicherinstanzen von 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB verfügbar sind und durch den von SAP verwalteten, zertifizierten Infrastructure und Enterprise Support unterstützt werden. Sie sind bereits als private Betaversion verfügbar.
  • Um eine noch größere Auswahl bereitzustellen, wird die SAP HANA Infrastruktur laut Plan über die Amazon Web Services Public Cloud für Hauptspeicherinstanzen von 244 GB bis 1,2 TB verfügbar sein.
  • Diese neuen Cloud-Angebote werden den zuvor angekündigten Service BW Powered by SAPHANA (Hyperlink) ergänzen, der als kostenlose Testversion ebenfalls auf dem SAP HANA Marketplace verfügbar ist SAP HANA Marketplace.

Weitere Informationen erhalten Sie untert www.saphana.com. Für zusätzliche Informationen wie Ankündigungen und Berichte zur SAP TechEd Las Vegas besuchen Sie den SAP Newsroom.

SAP TechEd 2013: Las Vegas, Amsterdam und Bangalore
Die Entwicklerkonferenz SAP TechEd 2013 richtet sich an Kunden, Partner und Technikexperten. In Workshops, Demos und Q&A Sessions erhalten die Teilnehmer umfassenden Einblick in die neuen Entwicklungen zu Analytics, Mobility, Cloud Computing, Datenbanken und In-Memory Computing, und sie können sich untereinander sowie mit IT-Experten aus der SAP-Community austauschen. Die SAP TechEd findet in Las Vegas, Nevada, vom 21. bis 25. Oktober, in Amsterdam, Niederlande, vom 5. bis 7. November sowie in Bangalore, Indien, vom 11. bis 13. Dezember statt. Folgen Sie uns auf Twitter unter @SAPTechEd, und diskutieren Sie mit über #SAPTechEd..

Hinweis an die Redaktionen:
Webcasts, Ankündigungen, Veranstaltungen für Medienvertreter (Media Roundtables), Keynote-Präsentationen und Blog-Beiträge der SAP TechEd werden im SAP Newsroom veröffentlicht: www.news-sap.com. Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Auf dieser Plattform finden Sie sendefähiges Material für Ihre Medienkanäle. Videos zu verschiedenen Themen finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können Videos von dieser Seite auch in Ihre eigenen Webseiten einbinden, über E-Mail-Links bereitstellen und RSS-Feeds von SAP TV abonnieren. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Ansprechpartner für Kunden, die an SAP-Produkten interessiert sind:
Global Customer Center: +49 180 534-34-24

Für weitere Informationen (nur Presse):

Cathrin von Osten, +49 (6227) 7-63908, cathrin.von.osten@sap.com, CET
SAP Press Office, +49 (6227) 7-46315, CET; +1 (610) 661-3200, EDT; press@sap.com

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>