SAP führt mit SAP HANA Cloud eine der ersten Cloud-Plattformen mit In-Memory-Technologie ein

SAP plant, mit SAP HANA Cloud eine neuartige Cloud-Plattform auf Grundlage der In-Memory-Technologie einzuführen.

Die ersten auf SAP HANA Cloud basierenden Produkte sind SAP NetWeaver Cloud, ein auf offenen Standards basierender Anwendungsservice, sowie SAP HANA One, eine Implementierungsungsoption für die Plattform von SAP HANA, die für den Produktiveinsatz auf der Cloud-Plattform Amazon Web Services (AWS) zertifiziert ist. SAP NetWeaver Cloud und SAP HANA One sind ab sofort allgemein verfügbar. Das gab SAP auf der Entwicklerkonferenz SAP TechEd 2012 bekannt, die vom 16. bis 19. Oktober in Las Vegas, USA, stattfindet.

 

Für SAP HANA Cloud sind die folgenden Kernangebote geplant:

  • SAP HANA AppServicesin SAP HANA Cloud umfasst eine Reihe von Services, mit denen Entwickler neuartige Anwendungen entwickeln können. Hierfür können sie Services von SAP HANA, Java und andere Services für schnelle Entwicklung nutzen. SAP HANA AppServices wird eine Auswahl an Shared Services umfassen, die umfangreichen Support für Portale, Integration, Mobile, Analyse, Zusammenarbeit und kommerzielle Dienstleistungen bieten. Ergänzt werden diese um Services für Unified Cloud Enablement und Lifecycle-Management.
    • Die Plattform SAP NetWeaver Cloud ist der erste Anwendungsservice innerhalb SAP HANA Cloud, der allgemein für Kunden und Partner verfügbar ist. Mithilfe der Plattform lassen sich schnell leistungsfähige Java-basierte Anwendungen erstellen, die sich durch nutzerfreundliche Oberflächen für Mobilgeräte und Portale, die Integration in On-premise- und andere Cloud-Anwendungen sowie die sichere Einführung und Verwaltung durch SAP auszeichnen. Mit SAP NetWeaver Cloud steht über neun Millionen Java-Entwicklern eine offene und flexible Plattform zur Verfügung, über die sie mit den gängigen Web- und Mobile-Frameworks unkompliziert Geschäftsanwendungen entwickeln können. SAP gab zudem die Verfügbarkeit von kostenlosen, unbegrenzten Entwicklerlizenzen für SAP Netweaver Cloud bekannt. Durch die Aufhebung der bisherigen Begrenzung auf 90 Tage kommt SAP den Bedürfnissen der Entwickler-Gemeinschaft entgegen.
  • SAP HANA DBServices in SAP HANA Cloud wird als Database-as-a-Service-Angebot in der Cloud bereitgestellt. Das erste Angebot basierend auf SAP HANA DBServices ist SAP HANA One, eine Implementierungsoption für die Plattform von SAP HANA über AWS. SAP HANA One kann innerhalb von Minuten für den Produktiveinsatz mit kleinen Datensätzen implementiert werden. Dies bietet sich insbesondere für Einstiegsprojekte von Kunden, unabhängigen Softwareanbietern (Independent Software Vendors, ISVs) und Startups an (Siehe hierzu auch: „SAP erhöht Reichweite der Plattform von SAP HANA“).

 

„Mit SAP HANA Cloud können Entwickler leistungsstarke Cloud-Anwendungen mit eingebauten Analysefunktionen und der massiven Schnelligkeit von SAP HANA entwickeln“, so Vorstandsmitglied Dr. Vishal Sikka, Technology & Innovation, SAP. „Kunden und Partner können Anwendungen erstellen, die die Anforderungen von heute erfüllen – schneller und direkter mobiler Zugriff sowie tiefgreifende Analysefunktionen mit nutzerfreundlicher Oberfläche. SAP NetWeaver Cloud ist ein bedeutsamer erster Schritt in diese Richtung.”

 

Kunden und Partner entwickeln innovative Anwendungen mit SAP NetWeaver Cloud

SAP-Kunden und -Partner entwickeln mit SAP NetWeaver Cloud bereits heute leistungsstarke Anwendungen für eine Vielzahl von Branchen und Anwendungsfällen. Zum Beispiel lassen sich mobilfähige Web- und Portalanwendungen für Kunden, Partner und eigene Mitarbeiter erstellen. Über das SAP-NetWeaver-Cloud-Portal können Fachbereiche mit minimaler Unterstützung durch die IT-Abteilung ansprechende externe oder interne Webseiten aufbauen und strukturierte, unstrukturierte sowie Social-Media-Inhalte zusammenführen. Geschäftsanwender bekommen Innovation, Zusammenarbeit und Flexibilität auf eine sichere, skalierbare und transparente Weise.

 

„Bei PhoQus sind wir begeistert über die Möglichkeit, wegweisende Cloud-basierte Lösungen für die Gesundheitsbranche über SAP NetWeaver Cloud bereitstellen zu können“, sagt John Koole, Managing Director bei PhoQus, einem niederländischen IT-Anbieter für die Gesundheitsbranche. „Die Plattform besitzt eine ausgereifte Nutzeroberfläche und Portalfunktionen sowie eine integrierte Anbindung an Enterprise-Resource-Planning-Systeme im Backend. Dadurch können wir hochfunktionale Produkte anbieten, über die sich Patienten umfänglich mit ihren Gesundheitsdienstleistern austauschen können.“

 

Offene Plattform für reibungslose Integration

Über einen Connectivity-Service lässt sich SAP NetWeaver Cloud nahtlos in SAP- und nicht-SAP-Systeme integrieren, egal ob on-premise oder Cloud-basiert. Das vermeidet Störungen und schützt die Investitionen der Kunden. Mit SAP Sybase Adaptive Server Enterprise, einem verfügbaren Relational Data Persistency Service, oder SAP HANA können Anwender datenintensive Informationen speichern. Entwicklerlizenzen, Entwicklungstools und weitere Ressourcen können über das SAP NetWeaver Cloud Developer Center bezogen werden.

 

Unabhängige Softwareanbieter profitieren von Chancen in der Cloud

Der Markt für Services rund um Cloud-Anwendungen wächst rasant – viermal so schnell wie der Markt für On-Premise-Anwendungen. Bis 2016 wird er Schätzungen zufolge über 25 Milliarden US-Dollar an Umsatz mit Lizenzen erreichen.1 Als Teil ihrer Ecosystem-Strategie bietet SAP ISVs die Möglichkeit, Cloud-Anwendungen über den SAP Store zu entwickeln, einzuführen, zu vermarkten und zu verkaufen. So können sie von dieser großen Marktchance profitieren und erhalten Zugang zum massiven Kundenstamm von 195.000 SAP-Kunden.

 

Weitere Informationen zu SAP HANA Cloud und den ersten Angeboten finden Sie unter auf der Seite SAP HANA Cloud auf sap.com. Einen umfassenden Überblick sowie eine Demo von SAP NetWeaver Cloud erhalten Entwickler im Webcast „Time to Get Your Cloud On!“, der am 24. Oktober 2012 um 17:00 Uhr MEZ stattfindet (in englischer Sprache).

 

Für Ankündigungen, Blogposts und Videos während der SAP TechEd besuchen Sie bitte den Events Newsroom.

 

1IDC, „Worldwide and Regional Public IT Cloud Services 2012–2016 Forecast“

 

SAP TechEd 2012 in Las Vergas, Madrid, Bangalore und Shanghai

Die Entwicklerkonferenz SAP TechEd richtet sich an Kunden, Partner und Technikexperten. In Workshops, Demos und Q&A Sessions erhalten die Teilnehmer umfassenden Einblick in die neuen Entwicklungen zu Analytics, Mobility, Cloud Computing, Datenbanken und In-Memory-Computing und können sich untereinander sowie mit IT-Experten aus der SAP-Community austauschen. Die SAP TechEd 2012 findet statt in Las Vegas, USA, vom 15. bis 19. Oktober, in Madrid, Spanien, vom 13. bis 16. November, in Bangalore, Indien, vom 28. bis 30. November, sowie in Shanghai, China, am 4. und 5. Dezember. Folgen Sie uns auf Twitter unter @SAPTechEd und diskutieren Sie mit: #SAPTechEd.

 

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 195.000 Kunden (inklusive Kunden von SuccessFactors) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

 

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

 

 

Ansprechpartner für die Presse:

Cathrin von Osten, SAP AG, +49 6227 7 63908, cathrin.von.osten@sap.com

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>