„Stresstest“ bestanden! SAP Billing for Telecommunications erreicht Bestmarke bei Skalierungstests

Mehr als 750.000 verarbeitete Rechnungsdaten pro Sekunde – diesen in der Branche bis dato unerreichten Spitzenwert erreichte SAP® Convergent Charging (SAP CC) bei Belastungsstests, die auf IBM-Systemen und -Datenspeichern durchgeführt wurden. Ziel der jüngsten Tests war es herauszufinden, wieviele Rechnungs-Rohdaten SAP CC pro Sekunde bepreisen kann. Ausgangsbasis der Tests waren die Rechnungsdaten von 200 Millionen Kunden und damit ein Kundenstamm, wie ihn selbst unter den weltgrößten Telekommunikationsunternehmen nur wenige aufweisen. Die Tests wurden mit 12 IBM BladeCenter HS22-Systemen als Anwendungsservern, einem IBM Power 780-System als Datenbankserver und einer IBM System Storage DS8800-Plattenspeicherlösung durchgeführt.

Mit dem fortlaufenden Siegeszug der Mobiltelefonie, des Highspeed-Internets und der Einführung immer neuer mobiler Dienste ist die Komplexität des Billing-Prozesses in den letzten Jahren explodiert. Schließlich muss Billing-Software heutzutage nicht nur die traditionellen Abrechnungen für Privat- und Unternehmenskunden im Fest- und Mobilfunknetz erstellen helfen, sondern auch neue Dienste wie Video On-Demand und Online-Kollaboration für die diversen Pre- und Postpaid-Zahlungsmodelle ermöglichen. Darüber hinaus werden Telekommunikationsunternehmen zu immer wichtigeren Akteuren in den Bereichen Cloud-Services, Enterprise-Mobilität, Application Stores und sogenannten Machine-to-Machine-Lösungen über Industriegrenzen hinweg.

Insofern ist es für sie geschäftskritisch, die ungeheuren Datenmengen in Echtzeit zu verarbeiten, für die Kunden transparente Rechnungen zu erstellen und ihnen in Form von Alerts Einblicke in ihr Nutzenverhalten zu geben.

SAP® Convergent Charging, SAP® Convergent Invoicing und SAP® Customer Financial Management sind die drei Komponenten des integrierten Lösungspakets SAP® Billing for Telecomunications. Diese vorkonfigurierte Billing-Plattform wurde im Januar weltweit auf den Markt gebracht und unterstützt die komplette Prozesskette rund um das Thema Billing.

Ob als Ergänzung zu bestehenden Billing- oder Prepaid-Systemen oder als Teil von SAP Billing for Telecomunications konsolidiert SAP Convergent Charging alle für die Rechnung relevanten Daten aus unterschiedlichen Quellen und ermittelt daraus für jeden einzelnen Vorgang einen Preis – sei dies für ein einstündiges Telefongespräch über den Hausanschluss, einen fünfminütigen mobilen Anruf aus Übersee oder eine Internetrecherche über das Smartphone.

Die Preisinformationen werden automatisch an die Lösungskomponente SAP Convergent Invoicing weitergegeben. Diese erstellt dann für  Kunden zum Ende des jeweiligen Abrechungszeitraums eine Gesamtrechnung und liefert Zahlungsbelege an die Partner. Im SAP Customer Financial Management werden abschließend der Zahlungsverkehr, Inkassi, die Rechnungslegung und die gesamte Finanzkommunikation mit Kunden vorgenommen.

So hebt dann auch Jens Amail, Senior Vice President, Telecommunications, SAP AG, die Bedeutung der Testergebnisse hervor:

„Die durchgführten Tests untermauern, dass SAP Billing for Telecommunications hervorragend geeignet ist, die massiven Datenvolumina, die im Rahmen des Billing-Prozesses anfallen, in Echtzeit zu verarbeiten. So können wir Telekommunikationsunternehmen jeder Größe dabei helfen, mit den aktuellen Herausforderungen nicht nur umzugehen, sondern sie in Geschäftsvorteile umzumünzen.“

Weitere Informationen finden Sie im Industries and Solutions-Newsroom oder folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Ansprechpartner für Presse:
Sönke Moosmann, SAP AG, +49 6227 7-40 529, soenke.moosmann@sap.com, CET

Kommentare

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>